ertex solar - weltweit vertreten

Ein Einblick in unser Projektportfolio

Kaum zu glauben, aber wahr - seit der Gründung hat ertex solar bereits beeindruckende 1.500 Projekte auf der ganzen Welt realisieren können. Die Photovoltaik-Module lassen sich individuell und kreativ in die unterschiedlichsten Bauprojekte integrieren, sei es kleine Projekte wie Terrassen- und Wintergartenüberdachungen oder komplette Gebäudefassaden - eine perfekte Symbiose aus Architektur und Nachhaltigkeit!

Lassen Sie sich von einer Auswahl der schönsten Projekte der vergangenen Jahre inspirieren, die, auf Kundenwunsch gefertigten Module wurden bis jetzt weltweit eingesetzt. Wir freuen uns, vielleicht schon bald Ihr eigenes Projekt realisieren zu dürfen!

Hier geht’s zum Video:

https://youtu.be/wnVDh0anlzE

Abonnieren Sie auch gern unseren Youtube-Kanal, hier werden laufend neue Videos gepostet!

© Copyright Fotos: arento AG, SonnenparkPLUS Wetzikon | ertex solar, Dieter Moor; Fronius Baumann Glas | ertex solar, Dieter Moor; Giraffenhaus Tiergarten Schönbrunn | ertex solar; Bahnhof Utrecht | ertex solar, Dieter Moor; huggenbergerfries_Wohnhaus Solaris | ertex solar, Dieter Moor; Sphere Expo Astana | ertex solar, Dieter Moor; Mark Röösli, Wohnhaus | ertex solar, Dieter Moor; König der Lüfte, Nationalpark Rauris | ertex solar, Dieter Moor; Überdachung Ludesch | ertex solar

Projektupdate

Gare de Namur in Belgien

Auch im Sommer läuft bei ertex solar die Produktion auf Hochtouren – Ende Juni wurde die erste Teillieferung von 620 Paneelen für das Projekt „Gare de Namur“ fertiggestellt und in zwei LKWs verladen. In Summe werden ca. 3000 Paneele für den Busbahnhof in Belgien gefertigt. Gewöhnlich ist an den 3000 Modulen jedoch nichts, es gibt kein einziges Rechteck, sondern nur rautenförmige PV-Paneele und Sonderformate wie Dreiecke mit gekappten Spitzen. Dieses Projekt beweist abermals, dass unzählige Formen und Größen bei ertex solar möglich sind.

Hier geht's zum Video:

https://youtu.be/YEGDleFw-pE

© Copyright Fotos: LKW-Verladung: ertex solar | Dieter Moor, Module: Ruben Haegeman